Alltagsprobleme mit Ihrem Hund?

Wenn Sie ein bestimmtes Verhalten Ihres Hundes (subjektiv) als Problem wahrnehmen, gibt es zwei Möglichkeiten:
Sie ignorieren oder „managen“ das Problem: Sie versuchen sich an das unerwünschte Verhalten zu gewöhnen, oder halten Ihren Hund so, dass das Verhalten nicht mehr auftritt oder zumindest keinen Schaden mehr macht. Sie lernen die Problemsituationen zu erkennen und vermeiden sie; ein aggressiver Hund wird zum Beispiel im Extremfall lebenslang an der kurzen Leine mit Beißkorb ausgeführt und von fremden Hunden oder Menschen ferngehalten. Die Entscheidung für Problemmanagement statt -lösung ist oft mit starken Einschränkungen in der täglichen Freiheit von Hund und Halter verbunden.
Sie beheben das Problem durch Verhaltenstraining: Sie als Besitzer lernen verstehen, warum Ihr Hund das unerwünschte Verhalten in bestimmten Situationen beibehält und wie Sie darauf Einfluss nehmen. Am Ende eines Verhaltenstrainings wird das Probelmverhalten im Alltag nicht mehr gezeigt oder zumindest deutlich seltener und deutlich weniger intensiv, sodass der Tagesablauf nicht mehr oder nur mehr gering eingeschränkt ist.

Praxis für Verhaltenstraining

Erstgespräch ab 80 EUR, 300 Min Block ab 297 EUR

Typische Problemstellungen

Fallbeispiel: In diesem Videoclip sehen Sie ein Fallbeispiel mit übermäßiger Erregung in Begrüßungssituationen mit Hochspringen und Schwanzjagen. Kundenmeinungen zum Verhaltenstraining finden Sie hier.

Oft reichen schon wenige Treffen aus, das Verständnis zu erhöhen, das konkrete Verhalten zu beeinflussen und auch für zukünftige Situationen Trainingsschritte selbst erarbeiten zu können.

Die häufigsten Gründe, warum unsere Kunden uns weiterempfehlen, ist unser Weg zum Trainingsziel: effizient, ethisch und mit nachhaltigem Erfolg.

Ablauf eines Verhaltenstrainings

1.

Noch vor dem ersten persönlichen Treffen hilft uns das Datenblatt Ihres Hundes.

2.

Für einen effizienten Start ins Training haben Sie die Wahl: a) Wir führen ein klassisches Erstgespräch, in dem wir als Trainerinnen jene Informationen über Ihr Tier, über Sie und über Ihr Miteinander erfahren, die wir für effizientes Training unbedingt brauchen. Gemeinsam mit Ihnen werden dabei die Trainingsziele festgelegt. Das Gespräch dauert etwa 90 Minuten. b) Starter-Kit zur Problemlösung Sie übermitteln uns die Daten des Erstgesprächs per online-Fragebogen, sodass wir beim ersten persönlichen Treffen schon mit dem praktischen Training beginnen können. Das Starter-Kit umfasst die Auswertung Ihres Fragebogens, ein Startgespräch (max. 20 Minuten) und sofort im Anschluss ein praktisches Training (max. 30 min). (Bitte beachten Sie, dass nicht für alle Trainingsthemen beide Varianten sinnvoll sind.)

3.

Danach haben Sie die Wahl zwischen Single-Einheiten (bis zu 50 Minuten) oder einem 6er-Block (6x 50 Minuten) zu einem günstigeren Minutensatz; manche Problemstellungen kann man in 2-3 Stunden beheben, andere brauchen aus Erfahrung etwas mehr Zeit. Das praktische Training findet dort statt, wo das Problem auftritt: auf Spazierwegen, im Zuhause des Hundes oder auch auf unserem durch einen Zaun abgesicherten Trainingsgelände.

4.

Wir erarbeiten einen realistischen Trainingsplan und Sie bekommen die Zusammenhänge rund um das unerwünschte Verhalten genau erklärt, um in Zukunft adäquat damit umgehen zu können. Ein solches Programm zur Verhaltensänderung fordert Hund und Halter - ohne zu überfordern. Üblicherweise ist es notwendig, dass Sie täglich mindestens einige Minuten mit Ihrem Hund selbständig üben; zwischen unseren Treffen besteht jederzeit die Möglichkeit zur telefonischen Rücksprache. Die Anzahl und Abstände der Trainerbesuche sind individuell verschieden. Bei jedem Treffen wird der Trainingsfortschritt überprüft, gegebenenfalls der Trainingsplan angepasst und die nächsten Trainingsschritte besprochen und geprobt.

5.

Die letzte Trainingseinheit findet vier bis sechs Wochen nach Trainingsabschluss als Check-up-Einheit statt. Während dieser Zeit sind wir selbstverständlich für Rücksprachen für Sie da. Beim Check-up-Termin haben wir nochmals die Gelegenheit zu überprüfen, ob unsere Trainingstipps für Sie im Alltag praktikabel waren und der Erfolg nachhaltig war.

Kosten

Ich interessiere mich für Training wegen

Aggressivität gegenüber Artgenossen / Passanten 

IN EUR INKL. UST.KERNZEITRANDZEIT
Erstgespräch < 90 min99*-
Erstgespräch alle weitere 10 Minuten (wird ggf. nachverrechnet)15-
300 min Block399*-
Single Einheit bis zu 50 min (=Mindestzeit exkl. Zuschläge und Spesen)99*-

eines Kind-Hund-Themas

IN EUR INKL. UST.KERNZEITRANDZEIT
Erstgespräch < 90 min99*-
Erstgespräch alle weitere 10 Minuten (wird ggf. nachverrechnet)15-
300 min Block399*-
Single Einheit bis zu 50 min (=Mindestzeit exkl. Zuschläge und Spesen)99*-

Allein-Panik oder Panik / Ängstlichkeit in Alltagssituationen 

IN EUR INKL. UST.KERNZEITRANDZEIT
Erstgespräch < 90 min 99*129*
Erstgespräch alle weitere 10 Minuten (wird ggf. nachverrechnet)1515
300 min Block399*499*
Single Einheit bis zu 50 min (=Mindestzeit exkl. Zuschläge und Spesen)99*125*

... nichts davon, es geht um ein anderes Thema.

IN EUR INKL. UST.KERNZEITRANDZEIT
Erstgespräch < 90 min ODER Starter-Kit (Auswertung des online-
Fragebogens, Startgespräch < 20 min und praktisches Training <30 min
99*129*
Erstgespräch alle weitere 10 Minuten (wird ggf. nachverrechnet)1515
300 min Block (derzeit nur Samstags-Blöcke frei)-399*
Single Einheit bis zu 50 min (=Mindestzeit exkl. Zuschläge und Spesen)87*104*
Kernzeit: Montag bis Freitag | Randzeit: Samstag/Sonntag/Feiertag
* Wir gewähren 10 EUR Sofort-Überweisungsrabatt auf die gekennzeichneten Preise, z.B. 80 statt 90 EUR für ein Erstgespräch Kernzeit.
Spesen: Statistenhund, falls erforderlich 9 EUR vor 14 Uhr, 18 EUR nach 14 Uhr / Einsatz | km-Geld 0,7 EUR / km | Hausbesuche haben eine Mindestdauer von 50 min und kosten abgesehen vom km-Geld und ggf. Parkgebühren nicht extra, wenn sie trainerisch erforderlich sind. Aufschlag für trainerisch nicht erforderliche Hausbesuche: 50%. Für alle Hausbesuche über 15 km Anfahrt wird gesamte Fahrzeit als Trainingszeit verrechnet. | Wenn einzelne Einheiten eines Kernzeitblocks zu Randzeiten gebucht werden, wird für diese Zeit 30% Aufschlag verrechnet.
Termin unverbindlich anfordern
... oder rufen Sie uns einfach an unter 0676 5226199 und 0670 2060062.
Die bei Happy Training Tiertraining angewandten Methoden basieren auf Wissenschaft und Forschung, sind großteils empirisch getestet und fördern größtmöglich die Mensch-Tier-Beziehung. Wir sind an die Ethikrichtlinien der Association of Animal Behavior Professionals gebunden und tragen sie aus Überzeugung mit: Keinem Tier wird während dem Training Schrecken oder Schmerzen zugefügt. Es werden keine „aversiven Quick-Fix-Methoden“ (z.B. Strafreize wie Leinenruck oder Wasser über den Hundekopf gießen) verwendet, da die Forschung gezeigt hat, dass es andere Methoden gibt, die wesentlich nachhaltiger wirken und gleichzeitig die Mensch-Tier-Beziehung weit weniger belasten bzw. diese sogar bereichern. Weiterführende Links zu dieser Thematik finden Sie übrigens hier.

"Das (Seminar-)Wochenende war klasse. Vielen Dank! … bis bald, Barbara "

Dr. Barbara Schöning, MSc. PhD - Fachtierärztin für Verhaltensmedizin in Hamburg, 1. Vorsitzende der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie

"Danke dir,... D-Zug-schneller Erfolg... ganz viel dein Verdienst, liebe Bina! "

Rosina Kersken - Hundetrainerin in Solingen, Deutschland

"In sechs Jahren Hundehaltung sind die Kurse bei Ihnen das Beste gewesen, was mir je passiert ist. Ich bin absolut begeistert! "

Aniko mit Sunny und Lilly - Kunden aus Wien14

"Das heutige Training mit Lisa hat echt soooo viel Spaß gemacht. Aragon hat sich trotz der wenigen Trainingseinheiten so verbessert. "

Raphi mit Aragon - Kunden aus Wien14

"Liebe Bina, Du machst das richtig richtig toll. Ich hatte bisher nie so klare und einfache Trainingsanweisungen bekommen, in Folge derer man dann auch so schöne Fortschritte sieht. "

Petra mit Pino - Kundin aus Wien13